Produktionsanlagen

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Produktionsanlagen

Für die Wirtschaftlichkeit moderner Produktionsmaschinen sind nicht nur der Anschaffungspreis und die einfachen Betriebskosten relevant. Vielmehr erwachsen aus - je nach Betriebsalter und Einsatz - variablen Betriebs-, Wartungs- und Modernisierungskosten komplexe und schwer kalkulierbare Kostenstellen. Die genaue Analyse des "Lebenszyklus" von Maschinen ist daher zu einem zentralen Aspekt in der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung geworden. Nachhaltige Konzepte hierzu basieren auf modernen Informations- und Kommunikationstechnologien. Unter Einsatz selbständig agierender Sensoren und funkgestützter Überwachungs-, Auswertungs- und Steueranlagen ermöglichen sie die Optimierung von Betriebskosten, vermindern den Wartungsaufwand, verhindern darüber hinaus Ausfälle - und verlängern die Lebensdauer der Anlagen.

Produktionsanlagen

EnAS
Drahtlose Vernetzung von Produktionsanlagen mit energieautarken Aktoren und Sensoren mehr
LICMA
Modellbasierte Planung und sensorgestützte Überwachung des Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen


Ansprechpartner

EnAS

Konsortialführer:

Festo AG & Co. KG

Bernd Kärcher

 

LICMA

Konsortialführer:

Infoman AG

Peter Wetzel

Leitfäden

Laden Sie sich hier die Leitfäden als PDF-Dateien herunter

Intelligente Logistiknetze mit RFID

PDF 2,1 MB

 

Telematik in der Gesundheitsversorgung

PDF 2,5 MB

 

Intelligente Heimvernetzung

PDF 2,1 MB

 

Vernetzte Produktionsanlagen

PDF 2,7 MB

 

Life Cycle Performance

PDF 2,5 MB