next generation media

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Eine junge Frau zwinkert dem Betrachter zu

„Internet der Dinge - Vernetzte Lebens- und Arbeitswelten“

(Das Programm NextGenerationMedia wurde im Frühjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen.)

 

Vernetzte Arbeits- und Lebenswelten - das intelligente Zusammenspiel von Mensch und Technik ist eine zentrale Vision unserer Zeit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat das Programm NextGenerationMedia ins Leben gerufen, um dieses Ziel durch gemeinschaftliche Forschung voranzutreiben, neue Technologien und Prozesse zu entwickeln und internationale Standards zu schaffen.

In einem 2004 gestarteten Auswahlwettbewerb haben sich 11 Projekte qualifiziert, die von über 70 Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen getragen werden. In den vier Innovationsfeldern Konsumelektronik, Logistiknetze, Produktionsanlagen und Gesundheitsversorgung entwickeln sie in übergreifender Zusammenarbeit Leuchttürme einer kommenden Technologie.

Technologieprogramm next generation media

Konsumelektronik

Konsumelektronik

In unseren Haushalten finden sich Radio, TV, Internet, Telefon, Feuermelder, Heizung, Herd und Kühlschrank als getrennte technische Gegenstände. Wie kann man diese Geräte miteinander vernetzen und so neue Wohnmöglichkeiten schaffen? Intelligente Haussysteme steuern Heizung und Stellung der Fensterläden nach dem Sonnenstand, und sie geben für den schnellen Einkauf den Füllstand des Kühlschranks ans Handy durch. Wie sieht es  also  aus, das Haus der Zukunft?

Konsumelektronik

Gesundheitsversorgung

Gesundheitsversorgung

Vorbeugen ist besser als behandeln. Mit intelligenten Technologien von  morgen  bekommt diese alte Weisheit einen neuen Stellenwert. So können über körpernahe Mikrosensoren permanent unsere Körperfunktionen erfasst und Gesundheitsrisiken  bewertet  werden. Dies gilt für schleichende Veränderungen, etwa der Blutwerte, und für akute Risiken wie das eines Herzinfarktes. Patient und Arzt werden gewarnt, bevor es zu spät ist.

Gesundheitsversorgung

Logistiknetze

Logistiknetze

Logistiknetze verbinden Zulieferer, Transporteure, Hersteller und Endkunden. In jeder Sekunde werden über sie Waren, Endprodukte und Bauteile transportiert, gelagert und weiter befördert. Moderne RFID-Technologie und intelligente Logistik- lösungen machen diese Wege transparenter und flexibler. Sie ermöglichen die bessere Planung von Bestellungen und Lieferungen, effektivere Lagerhaltung und beschleunigen den Warenverkehr.

Intelligente Logistiknetze

Produktionsanlagen

Produktionsanlagen

Seit die ersten Fließbänder rollen, sind die Anforderungen an moderne Produktionsanlagen komplexer geworden: Fertigungswege müssen  permanent überwacht und optimiert werden. Sie müssen häufig umge- staltet, angepasst oder ganz neu aufgebaut werden. Sensorgestützte, intelligent vernetzte Steuerungs- systeme und drahtlos kommunizieren- de Produktionsmaschinen werden diese Prozesse erneut revolutionieren.

Produktionsanlagen

11.06.2008

next generation media

jhgjhgjh jg kjhg k

eagvoijvlklkn öv klkd l dd d  l


Aktuelles


Broschüre " Partnership for the Heart"Broschüre "Partnership for the Heart"
Good Practice: Innovation im Gesundheitswesen Telemedizin auf Rezept?
Stand: November 2012, (PDF-Datei, 1,4 MB)

 

 

Screenshot "Autonomik für Industrie 4.0"Förderrichtlinie zum Technologieprogramm "Autonomik für Industrie 4.0"
Stand: Oktober 2012, (PDF-Datei, 0,3 MB)

Leitfäden

Laden Sie sich hier die Leitfäden als PDF-Dateien herunter

Intelligente Logistiknetze mit RFID

PDF 2,1 MB

 

Telematik in der Gesundheitsversorgung

PDF 2,5 MB

 

Intelligente Heimvernetzung

PDF 2,1 MB

 

Vernetzte Produktionsanlagen

PDF 2,7 MB

 

Life Cycle Performance

PDF 2,5 MB

Broschüre

Laden Sie sich die Broschüre "next generation media - Vernetzte Lebens- und Arbeitswelten" als PDF-Datei herunter.

Broschüre "next generation media"
PDF 3,0MB

Projektträger im DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist durchführender Projektträger von next generation media.